HERZLICH WILLKOMMEN
IM KATHOLISCHEN KINDERHAUS ST. NIKOLAUS IN UNTERDIEßEN

 

APRIL, APRIL, DER WEIß NICHT WAS ER WILL……

……aber wir im Kinderhaus wussten genau was wir wollten!

Endlich wärmeres Wetter ….. endlich den Frühling genießen!!!

Um ihn etwas anzulocken spielten wir viel im Garten, legten Hochbeete an, hörten passende Geschichten & lernten ein Frühlingslied, dass wir mit viel Freude und den passenden Bewegungen sangen. Durch dieses Lied lernten wir, was es alles braucht, um wachsen & gedeihen zu können:

Luft, Sonne, Wasser & viel viel Liebe!!

Mit diesem Wissen säten wir Weizengras in unseren gebastelten Osternestern an und hegten & pflegten dieses, damit der Osterhase die Eier dort auch sicher verstecken konnte.

Aber warum feiern wir überhaupt Ostern?

Unsere Kinder lieben Geschichten von Jesus und so wurde den Kindern, in mehreren Einheiten, die Ostergeschichte kindgerecht & spielerisch vermittelt.

Natürlich wollten die Kinder den Osterhasen bei seiner Arbeit unterstützen. Deshalb wurden noch fleißig Eier gefärbt & mit verschiedenen Techniken verziert – ganz traditionell!

Die Eier wurden von uns jedoch nicht nur äußerlich hübsch gestaltet, wir interessierten uns auch dafür was im Inneren des Eies geschieht & wie es dort aussieht. Mit Hilfe eines Explorationssets & fleißigem Experimentieren haben wir dabei gelernt, wie ein Küken im Ei heranwächst.

Aber nicht nur die Küken-Eltern kümmern sich liebevoll um ihren Nachwuchs, auch bei uns Menschen ist das so!

In den nächsten Wochen werden wir uns die „Familie“ näher anschauen. Was bedeutet uns unsere Familie, wie wichtig ist sie & wer gehört aller dazu?

Wir werden singen, ein Gedicht lernen & fleißig basteln, um uns bei unseren Eltern gebührend an Mutter- & Vatertag für alle Liebe & Fürsorge bedanken zu können.

Der April im Spatzennest

Der April begann mit dem Thema Frühling.

Die Kinder erfuhren mehr über die Jahreszeit, indem wir mit den Kindern draußen die Veränderung der Natur beobachteten.

Wir säten Kresse an und beobachteten diese beim Wachsen.

Wir sahen Frühlingsblumen, erlebten schöne, sonnige Tage im Garten und gingen bei einem Spaziergang auf Frühlingssuche.

Die Vorbereitung für das Osterfest begleitete uns auch und wir erlernten Lieder, Fingerspiele, bastelten Hasen, malten Frühlingsbilder und erfuhren mehr über Jesus und den Lieben Gott.

Im Garten bauten wir ein Osternest aus Tannenzweigen und Moos.

Dort lag dann auch eines Tages etwas vom Osterhasen.

Zusammen feierten wir das Osterfest im Spatzennest.

Die selbstgebastelten Osternester waren befüllt und wurden auch von den Kindern gefunden.

Der März bei uns im Kindergarten

Um den Fasching zu verabschieden, verbrannten wir zusammen mit den Kindern im Garten bunte Luftschlangen und ließen Luftballone platzen. Mit dem Aschermittwoch wurde die Fastenzeit eingeläutet. Die Kinder wurden altersgemäß an die bevorstehende Zeit herangeführt. Wir im Kinderhaus wollen in der Fastenzeit ganz besonders darauf achten, dass wir beispielsweise einander helfen, dem Anderen zuhören oder bei Bedarf trösten. Zusammen mit den Kindern wurden diese und viele weitere Wünsche und Vorsätze für die Fastenzeit festgehalten und von den Kindern bildlich dargestellt.

Wir lernten ein neues Bewegungslied, das unser Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt und in dem zugleich jedes Kind einzeln wertgeschätzt wird. Das Thema Freundschaft durfte hier nicht fehlen. Dazu lasen wir tolle Geschichten z.B. über Freunde, die zusammen alles schaffen können. Außerdem lernten wir „Das kleine WIR“ kennen. Wodurch wird unser WIR groß und stark, wann wird es ganz klein und schwach? Was können wir tun, damit unser WIR im Kinderhaus möglichst stark wird? Gemeinsam gestalteten wir ein buntes Plakat mit unseren Handabdrücken, als Zeichen unserer Gemeinschaft und des Zusammenhalts. Beim Bewegungsreim zum Thema Gemeinschaft waren die Kinder mit Eifer dabei.

Anschließend gingen wir näher auf das Thema Gefühle ein. Wann sind wir glücklich, wann ängstlich oder gar traurig? Die Kinder durften ihr eigenes „Emotionsgesicht“ basteln. Das Besondere daran ist, dass der Mund je nach Gefühlslage ausgetauscht werden kann. Somit wirkt das Gesicht fröhlich, traurig, glücklich oder erschrocken. Zum Abschluss dieses Themas durfte jedes Kind aus einem Stein seinen persönlichen „Schmunzelstein“ malen. Dieser hat die Bedeutung eines Glücksbringers und Mutmachers, da er seinen Besitzer anschmunzelt. Die Kinder fanden dies spannend und geheimnisvoll.

Der Frühling ist mittlerweile in vollem Gange. Wir lernen neue Lieder, lösen Frühlingsrätsel und erfahren in Erzählkreisen, woran wir den Frühling erkennen. Die Kinder erzählen, auf was sie sich in dieser Jahreszeit ganz besonders freuen. Ein Highlight war unser Frühlingsturnen und Bewegungsspiele passend zum Thema. Da das Osterfest langsam näher rückt, treffen wir bereits einige Vorbereitungen. Im kreativen Bereich gestalteten wir verschiedene Osteranhänger, beispielsweise aus Modelliermasse. Natürlich darf ein Osternest nicht fehlen. Jedes Kind darf aus einer mitgebrachten Blechdose sein eigenes Osternest basteln. Jetzt kann der Osterhase kommen.

Im Februar ist Faschingszeit ...

... dieses Jahr durften sich die Kinder ihr Faschingsthema selber aussuchen. Geeignete Themen wurden gesammelt und dann zur Wahl gestellt. Jedes Kind und auch das Kinderhausteam durfte geheim wählen, was ihnen am besten gefällt. Anschließend wurde ausgezählt. Die Mehrheit hat sich für das Thema „RITTER“ entschieden. Gleich darauf gingen die Vorbereitungen los!
Im Morgenkreis lernten wir neue Lieder und Fingerspiele zum Thema. Auch lasen wir viele Geschichten über Ritter, Prinzessinnen und gefährliche Feuerdrachen. An den Basteltischen wurde der Fantasie freien Lauf gelassen und so verwandelte sich unser Kinderhaus immer mehr zu einer tollen Ritterburg. Auch die Kinder wollten mittelalterlich ausgestattet sein und so gestalteten wir Ritterhelme, Schwerter, Schilder und Burgfräuleinkränze. Ebenso hatten wir bei Ritter-Turnierstunden in der Turnhalle und im Garten viel Spaß zusammen. Am „lumpigen Donnerstag“ war es dann soweit. An diesem Tag durften sich die Kinder verkleiden wie sie wollten. Wir haben zusammen gesungen, getanzt und viele lustige Spiele gespielt. Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Am Vormittag gab es das traditionelle Weißwurstfrühstück und anschließend wurde das gesamte Kinderhaus mit süßen Faschingskrapfen verwöhnt. Am „rußigen Freitag“ feierten wir dann unser langersehntes Ritterfest. Die Kinder durften sich alle passend verkleiden und ihre tollen Kostüme in den jeweiligen Gruppen vorstellen. Bei unserem Burgfest gab es natürlich nicht nur Ritter, Könige und Königinnen, sondern es feierten auch Burgfräulein, wunderschöne Prinzessinnen, gefährliche Drachen, lustige Gaukler, magische Zauberer und alte Hexen mit. Auch an diesem Tag spielten wir mittelalterliche Spiele, tanzen zusammen und verbrachten einen tollen Faschingstag.

Willkommen auf Burg Drachenstein!

Auch bei uns im Spatzennest hat die fünfte Jahreszeit Einzug gehalten. Vor einiger Zeit hatten alle Kinder des Kinderhauses abgestimmt, unter welchem Motto der diesjährige Fasching stehen soll. Das Ergebnis war: „Auf der Ritterburg“. So machten wir uns auf und sammelten Lieder, Bücher und Geschichten. Wir bastelten eifrig Helme, Schwerter, Spiegel und vieles mehr. Gut vorbereitet war es nun endlich soweit. Der große Tag war da, und alle Kinder kamen verkleidet. Es gab Ritter, Burgfräulein, Drachen, Prinzessinnen und Prinzen. Wir feierten ein ausgelassenes Ritterfest mit Spielen und viel Musik zum Tanzen. Unsere Köchin zauberte uns ein königliches Mahl mit Kanonenkugeln. So wurde es ein gelungenes Fest, an dem wir alle sehr viel Freude hatten.

Das Kinderhaus St. Nikolaus sagt DANKE!

Dieses Jahr organisierte Otto Fischer die Christbaum Sammelaktion in Unterdießen zum ersten Mal und das mit großem Erfolg. Es wurden insgesamt 357€ für einen guten Zweck eingesammelt. Vier Freiwillige kamen zusammen um ausgediente Christbaume abzuholen und zu entsorgen. Omar Sayied stelle das Fahrzeug kostenlos zur Verfügung für diese Aktion.

Von dem Spendenerlös der Sammlung konnte sich das Kinderhaus St. Nikolaus aus Unterdießen einige neue Spielzeugsachen kaufen.

Kinderhaus Leitung Julia Lisse und die Kinder vom Kinderhaus freuten sich sehr über neue Holzfahrzeuge, Legosteine und „Tonie“ Hörspielfiguren.

 

Von links Peter Wagner, Julia Lisse, Otto Fischer und Christian Patzer; Fotograf: Hedwig Fischer

Weitere Infos

Mehr Beiträge finden Sie im >> Archiv <<